Uni­ver­si­täts­kli­nik für Neurologie

Zen­trum für Notfallmedizin

Immer bereit: Für Pati­en­ten mit neu­ro­lo­gi­schen Aus­fäl­len ist unser Zen­trum für Not­fall­me­di­zin die ers­te Anlauf­stel­le im Evan­ge­li­schen Kran­ken­haus. Rund um die Uhr an allen Tagen des Jah­res nimmt sich ein kom­pe­ten­tes und enga­gier­tes Team aus Ärz­ten und Pfle­ge­kräf­ten Ihren
Beschwer­den an. Hier­bei besteht rund um die Uhr der Zugang zur wei­te­ren neu­ro­lo­gi­schen und neu­ro­ra­dio­lo­gi­schen Dia­gnos­tik (Com­pu­ter­to­mo­gra­phien, Gefäß­dar­stel­lung, Dopplersonographie).

Die Schwer­punk­te der ambu­lan­ten not­fall­mä­ßi­gen Ver­sor­gung betrifft Pati­en­ten mit

  • Schlag­an­fall mit Sym­pto­men wie Sprech­stö­run­gen, Sprach­stö­run­gen, Läh­mungs­er­schei­nun­gen, Gefühls­stö­run­gen, Dop­pel­bil­dern, Schwin­del und akut ein­set­zen­der Gangstörung
  • Epi­lep­ti­schen Anfäl­len mit dem plötz­li­chen Ver­lust des Bewusstseins
  • Ent­zün­dun­gen der Hirn­häu­te mit rasch fort­schrei­ten­den Kopf­schmer­zen, dem Menin­gis­mus (einer schwe­ren Nacken­stei­fig­keit) und Bewusstseinsstörungen
  • Hirn­blu­tun­gen oder auch aku­ten Kopfschmerzereignissen
  • Schwin­del und wei­te­ren neu­ro­lo­gi­schen Erkrankungen

Das Zen­trum für Not­fall­me­di­zin arbei­tet zen­tral mit dem Insti­tut für Radiologie/Neuroradiologie zusam­men, eine Com­pu­ter­to­mo­gra­phie als auch eine Bild­ge­bung der Gefä­ße ste­hen rund um die Uhr zur Ver­fü­gung. Schlag­an­fall­pa­ti­en­ten kön­nen ohne Ver­zö­ge­rung auf die Schlag­an­fall­sta­ti­on auf­ge­nom­men werden.

Zum Zen­trum für Notfallmedizin