Manage­ment & Service

EV eröff­net Park­haus im August Carrée

EV eröffnet Parkhaus im August Carrée 1

Ver­bes­se­rung der Ver­kehrs­strö­me in der Innen­stadt und Erleich­te­rung für Mit­ar­bei­ter, Pati­en­ten und Besu­cher im Evan­ge­li­schen Kran­ken­haus Oldenburg

Wer mit dem Auto zu einem Ter­min ins EV fuhr, einen Ange­hö­ri­gen besu­chen woll­te oder dort arbei­tet, brauch­te in den letz­ten Jah­ren ent­we­der gro­ßes Glück bei der Park­platz­su­che in der unmit­tel­ba­ren Kli­nik­um­ge­bung oder konn­te den kos­ten­lo­sen Shut­tle zwi­schen dem Waf­fen­platz und dem Haupt­ein­gang des Hau­ses nut­zen. Das gehört jetzt der Ver­gan­gen­heit an. Im August Car­rée ist mit der Eröff­nung eines gro­ßen Bereichs des moder­nen Sys­tem­park­hau­ses der ers­te Mei­len­stein des neu­en mul­ti­funk­tio­na­len Gebäu­des erreicht wor­den. Hier ent­steht ein Gesund­heits­quar­tier mit Ärz­te­haus, Ser­vice­an­ge­bo­ten und Park­mög­lich­kei­ten. Das bringt auf dem Gelän­de des Evan­ge­li­schen Kran­ken­hau­ses Olden­burg zusätz­li­che Ver­sor­gung und kur­ze Wege. Der seit 2014 betrie­be­ne und ger­ne genutz­te Shu­t­t­le-Ser­­vice wird zeit­gleich mit der Eröff­nung des neu­en Park­hau­ses eingestellt.

„Wir freu­en uns, dass wir durch das modern aus­ge­stat­te­te Park­haus mit aktu­ell 175 Kurz­zeit­stell­plät­zen direkt am EV jetzt den Weg zu uns deut­lich ange­neh­mer und siche­rer machen konn­ten,“ so Chris­ti­an Guten­dorf, Geschäfts­füh­rer der August Car­reé GmbH. „Und es geht wei­ter: Wenn alles nach Plan läuft, wer­den wir vor­aus­sicht­lich zum Ende des Jah­res das Ärz­te­haus eröff­nen und haben dann nach der Fer­tig­stel­lung aller Eta­gen ins­ge­samt 313 Kurz­zeit­stell­plät­ze und 48 Dau­er­stell­plät­ze zur Verfügung.“

Nach dem Start der Abbruch­ar­bei­ten im Mai 2019 und der Ertei­lung der Bau­ge­neh­mi­gung Ende 2019 wur­den zur Tief­grün­dung 345 Bohr­pfäh­le im Boden ver­senkt. Nach der Auf­stel­lung des Trep­pen­hau­ses konn­te mit der Mon­ta­ge des Park­hau­ses begon­nen wer­den. Auf neun Ebe­nen ent­stand als Modul­ge­bäu­de ein Park­haus mit einer halb­ge­schos­si­gen split-level-Bau­­­wei­­se. Die Park­plät­ze sind mit 2,50 Meter Brei­te und fünf Metern Län­ge den Stan­dard­grö­ßen ange­passt. Das Park­haus ist 24 Stun­den geöff­net, wird in das Park­leit­sys­tem der Stadt Olden­burg ein­ge­bun­den und ist offen für alle Nut­zer – Pati­en­ten, Besu­cher und Beschäf­tig­te des EV kön­nen dann in unmit­tel­ba­rer Nähe der Kli­nik par­ken. Und das zu sehr güns­ti­gen Kon­di­tio­nen: Bis Okto­ber gibt es zum Start einen Son­der­ta­rif – das Par­ken kos­tet dann nur 1€ in der Stun­de. Danach gilt tags­über an Wochen­ta­gen ein Preis von 1,50 € (Details zu den Tari­fen gibt es hier augustcarree.de/parkhaus/)

Thors­ten Leer­hoff, Lei­ter des Bereichs Bau und Immo­bi­li­en im Evan­ge­li­schen Kran­ken­haus Olden­burg, zeigt sich sehr zufrie­den mit dem Ablauf der Arbei­ten: „Wir haben trotz Coro­na kei­ne nen­nens­wer­ten Ver­zö­ge­run­gen gehabt und bie­ten hier moderns­te Tech­nik mit Video­über­wa­chung, Kenn­zei­chen­er­ken­nung, Not­ruf­säu­len und einer elek­tro­ni­schen Anzei­ge frei­er Stell­plät­ze bei der Ein­fahrt. Drei Elek­tro­la­de­säu­len mit jeweils zwei Anschlüs­sen sind eben­so vor­han­den wie 4 Behin­der­ten­park­plät­ze und rund 40 Fahrradstellplätze.“

Das gesam­te Bau­vor­ha­ben wur­de in Abstim­mung mit der Obe­ren Denk­mal­schutz­be­hör­de geplant und der Neu­bau unter Berück­sich­ti­gung höchs­ter Sicher­heits­stan­dards errichtet.