Infor­ma­ti­on über die Ver­ar­bei­tung im Rah­men des Behandlungsvertrages:

Im Rah­men der Behand­lung von Pati­en­tin­nen und Pati­en­ten wer­den zahl­rei­che per­sön­li­che und medi­zi­ni­sche Daten von Paten­tin­nen und Pati­en­ten ver­ar­bei­tet. Als Ein­rich­tung der evan­ge­li­schen-luthe­ri­schen Kir­che gilt dabei für unser Kran­ken­haus das Kir­chen­ge­setz über den Daten­schutz der Evan­ge­li­schen Kir­che in Deutsch­land (DSG-EKD). [1.13 EKD-Daten­schutz­ge­setz (DSG-EKD) - Kir­chen­recht Online-Nach­schla­ge­werk (kirchenrecht-ekd.de)]

Die Ver­ar­bei­tung von Pati­en­ten­da­ten erfolgt, um den Behand­lungs­ver­trag mit der jewei­li­gen Per­son zu erfül­len und beruht im Wesent­li­chen auf § 13 Abs.2 DSG-EKD. Dane­ben gel­ten für die Daten­ver­ar­bei­tung eini­ge Son­der­vor­schrif­ten, wie z.B. für die Abrech­nung gesetz­lich ver­si­cher­ter Pati­en­ten die Vor­schrif­ten des SGB V.

Die Ein­zel­hei­ten fin­den Sie in der „Daten­schutz­in­for­ma­ti­on für sta­tio­nä­re Pati­en­ten

Hin­ter­grün­de von Einwilligungen:

Für eini­ge Daten­ver­ar­bei­tun­gen wird Ihre Ein­wil­li­gung benö­tigt. Die­se wird im Rah­men der Auf­nah­me oder im Ver­lauf des Auf­ent­hal­tes in unse­rem Haus durch die Kol­le­gin­nen der Pati­en­ten­auf­nah­me eingeholt.

  • Aus­kunft über den Kran­ken­haus­auf­ent­halt: Damit Sie jemand besu­chen oder anru­fen kann, muss dem Besu­cher oder Anru­fer mit­ge­teilt wer­den, wo Sie im Haus zu fin­den sind. Stim­men Sie dem nicht zu, kann sie nie­mand besu­chen oder anrufen.
  • Aus­kunft an Bezugs­per­so­nen: Wenn man im Kran­ken­haus liegt, machen sich natur­ge­mäß vie­le Ange­hö­ri­ge Sor­gen und möch­ten auch Details wis­sen, wie es dem Pati­ent geht und wie Behand­lun­gen ver­lau­fen sind. Bit­te geben Sie uns an, mit wel­chen Ange­hö­ri­gen oder ande­re Bezugs­per­so­nen (das kön­nen auch Freun­de oder Nach­barn sein) wir spre­chen dürfen.
  • Daten­über­mitt­lung an den Haus­arzt: Ihr Haus­arzt ist der Arzt, den sie regel­mä­ßig auf­su­chen. Damit der Haus­arzt im EV Unter­la­gen anfra­gen darf und die Ein­zel­hei­ten zu Ihrem sta­tio­nä­ren Auf­ent­halt erfah­ren kann (z.B. die Dia­gno­sen, die das EV gestellt hat), bedarf es Ihrer Ein­wil­li­gung. Ohne Ihre Ein­wil­li­gung ste­hen Ihrem Haus­arzt die­se Anga­ben nicht zur Verfügung.
  • Aus­tausch von Behand­lungs­da­ten mit ande­ren behan­deln­den Ärz­ten: Waren Sie vor Ihrem Auf­ent­halt im EV bereits bei ande­ren Ärz­ten in Behand­lung, kön­nen wir mit Ihrer Zustim­mung Behand­lungs­un­ter­la­gen von die­sen Ärz­ten anfra­gen. Ohne die­se Ein­wil­li­gung kann es zu Dop­pel­un­ter­su­chun­gen kom­men oder evtl. wich­ti­ge Anga­ben, die für eine schnel­le Behand­lung wich­tig sein kön­nen, feh­len. Nach Ihrem Auf­ent­halt wie­der­um kön­nen ande­re Ärz­te sol­che Anga­ben im EV anfra­gen, aber auch dies ist nur mög­lich, wenn Sie dem zustimmen.

Dar­über hin­aus nimmt das EV an Qua­li­täts­si­che­rungs- und Zer­ti­fi­zie­rungs­pro­gram­men teil, mit denen die Qua­li­tät bestimm­ter Behand­lun­gen und Metho­den geprüft und bewer­tet wird. Dar­aus kön­nen sich Ver­bes­se­run­gen bestimm­ter Behand­lungs­me­tho­den ablei­ten. Das ist aber nur mög­lich, wenn das EV dazu bestimm­te Daten aus der Behand­lung bereit­stellt. Die­se Daten wer­den pseud­ony­mi­siert, und erst dann für sol­che Pro­gram­me über­mit­telt. Nähe­re Ein­zel­hei­ten zu den fünf Pro­gram­men, an denen das EV betei­ligt ist, fin­den Sie nachfolgend:

Wider­rufs­recht bei Ein­wil­li­gung: Beruht eine Daten­ver­ar­bei­tung auf einer Ein­wil­li­gung, kann die­se Ein­wil­li­gung jeder­zeit mit Wir­kung für die Zukunft wider­ru­fen werden.

Kon­tak­te:

Bei Fra­gen zum Daten­schutz kön­nen Sie sich an die Abtei­lung Recht und Com­pli­an­ce wen­den. Unse­re Ansprech­per­so­nen zum Daten­schutz fin­den Sie hier: Recht und Com­pli­an­ce | EV OL (evangelischeskrankenhaus.de)

Das Evan­ge­li­sche Kran­ken­haus hat einen ört­li­chen Daten­schutz­be­auf­trag­ten bestellt, der das EV berät und die Daten­ver­ar­bei­tung wei­sungs­frei und unab­hän­gig über­wacht. Als Betrof­fe­ner kön­nen Sie sich jeder­zeit unmit­tel­bar und direkt an den Daten­schutz­be­auf­trag­ten wen­den, Kon­takt: ev.dsb@verdata.de